Das Tagebuch des letzten Menschen, J.J. Plisk
J.J. Plisk

Das Tagebuch des letzten Menschen

Benachrichtigen, wenn das Buch hinzugefügt wird
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Eine fremde Zivilisation findet unseren blauen Planeten, doch die Menschen gibt es lange nicht mehr, sie sind bereits seit Jahrtausenden ausgestorben, ohne jegliche Spur zu hinterlassen. Das Einzige, was die Fremdlinge vorfinden, ist ein uraltes Buch. Es stellt sich heraus, dass es sich um das Tagebuch des letzten Menschen auf Erden handelt. Es wurde von David Markon, einem Wissenschaftler und Experte auf dem Gebiet der molekularen Genetik verfasst. Er ahnte nicht, dass sein Tagebuch das einzige Vermächtnis der Menschheit sein würde. Es beschreibt Davids Leben und die Umstände, unter denen die Menschheit verschwunden ist. Man schreibt das Jahr 2152. David ergattert eine Gruppenleitestelle in der modernsten Forschungseinrichtung Europas, wo künstliche Minichromosomen als neues Tool der Gentherapie entwickelt werden und begegnet dort einer besonderen Frau, Sofia Morgen, in die er sich unsterblich verliebt. Die Welt ist im Wandel, durch Zufall entsteht ein tödliches Virus, das sich die Eigenschaften der gentherapeutischen Vektoren und die Virulenz des Grippeerregers aneignet und alle Menschen nach und nach ausnahmslos infiziert. David kämpft um seine Liebe und setzt sich verzweifelt mit der heimtückischen Krankheit auseinander, um seine Prinzessin zu retten. Allerlei Schicksalsschläge, Glück und Leid, Freude und Verzweiflung begleiten ihn dabei Hand in Hand. Am Ende findet die fremde Zivilisation in Davids Tagebuch eine versteckte Botschaft. Ist es möglich, dass David und Sofia immer noch am Leben sind?
Dieses Buch ist zurzeit nicht verfügbar
688 Druckseiten

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)