Bücher
Ulrich Gerhartz

ZELLE 231

Eindrucksvoll-aufschlußreicher Roman um die Erlebnisse eines Muskiproduzenten im Gefängnis: «Betrachten Sie sich als querschnittsgelähmt!», teilte ihm sein berühmter Star-Strafverteidiger nach Studium der Anklageakte mit. Gustav Ojemine, der europaweit renommierte Musik-Produzent und Tourneeveranstalter fällt aus allen Wolken, mutiert innerhalb weniger Wochen vom großzügig-selbstgefälligen Geber zum demütig-dankbaren und völlig bankrotten Almosen-Empfänger.
Verhaftet wegen Steuerhinterziehung in einiger Millionenhöhe — weswegen sonst? — weckt der Aufprall nach endlos tiefem Fall ganz neue Geister im verwöhnten Unternehmergemüt.
Mit viel Witz und guter Beobachtungsgabe betrachtet Gustav Ojehminee facettenreich die kindgerechte Gefängnisbehandlung, das überraschend gut funktionierende Multi-Kulti-Leben hinter Gittern, erzählt mit leichter Hand und großer Seele Interessantes, Skurriles, von Enttäuschungen und Verlustängsten, vom Leben und dem Prozess und der großen Unbekannten, die da Zukunft heißt …
183 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2014

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)