Toni der Hüttenwirt 248 – Heimatroman, Friederike von Buchner
Bücher
Friederike von Buchner

Toni der Hüttenwirt 248 – Heimatroman

Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt.

«Toni, der Hüttenwirt» aus den Bergen verliebt sich in Anna, die Bankerin aus Hamburg. Anna zieht hoch hinauf in seine wunderschöne Hütte — und eine der zärtlichsten Romanzen nimmt ihren Anfang. Hemdsärmeligkeit, sprachliche Virtuosität, großartig geschilderter Gebirgszauber — Friederike von Buchner trifft in ihren bereits über 400 Romanen den Puls ihrer faszinierten Leser. Erfolgreiche Romantitel wie “Wenn das Herz befiehlt”, “Tausche Brautkleid gegen Liebe” oder besonders auch «Irrgarten der Gefühle” sprechen für sich — denn sie sprechen eine ganz eigene, eine unverwechselbare Sprache.

“Sag mal, was ist denn mit Lotte los?” “Ich habe keine Ahnung, Willy”, sagte Elly. “Seit das Madl am Wochenende mit Freunden unterwegs war, ist sie sehr still.” Wilhelm und Elsbeth Wetter waren Charlottes Großeltern. «Kleine Kinder — kleine Sorgen, große Kinder — große Sorgen, sagt man. Und da steckt viel Wahrheit drin”, seufzte Elly. “Vielleicht hat sich das Madl verliebt?” «Na, da machst du dir vergeblich Hoffnung. Wenn Lotte verliebt wäre, dann würde sie strahlen. Sie wäre fröhlich und übermütig.” “Es kann doch sein”, sagte Willy, «dass sie unglücklich verliebt ist.” Elly schaute ihren Mann überrascht an. Sie dachte einen Augenblick nach. «Das könnte allerdings sein.” «Dann musst du sie fragen, Elly, von Frau zu Frau, du weißt schon.” «Schmarrn, Willy! Ich werde schön meinen Mund halten.
100 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)