Toni der Hüttenwirt 164 – Heimatroman, Friederike von Buchner
Bücher
Friederike von Buchner

Toni der Hüttenwirt 164 – Heimatroman

Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt.Toni, der Hüttenwirt liebt es ursprünglich. In Anna hat er seine große Liebe gefunden. Für ihn verzichtete Anna auf eine Karriere als Bänkerin im weit entfernten Hamburg. Jetzt managt sie an seiner Seite die Berghütte.

Toni war auf dem Rückweg von Kirchwalden. Schon von Weitem sah er ein Warndreieck auf der Landstraße stehen. Am Geländewagen dahinter war die Warnblinkanlage eingeschaltet. Ein Mann beugte sich tief unter die offene Motorhaube und war nur halb zu sehen. Toni fuhr langsam vorbei und hielt vor dem Wagen an. Er stieg aus. “Will er net?”, rief Toni. Der Fahrer richtete sich auf und knallte mit dem Kopf gegen die Motorhaube. “Himmelsakrament, heut' geht alles daneben”, fluchte der Fahrer. “Mei, du bist des, Fellbacher”, lachte Toni. «Grins net! ›Wer den Schaden hat, braucht für den Spott net zu sorgen‹, sagt man”, zischte Bürgermeister Fellbacher und rieb sich den Schädel. “Sei net so empfindlich, Fellbacher. So eine Panne kann dich doch net aus der Fassung bringen.”
“Toni, des sagt sich leicht. Ich habe einen dringenden Termin und bin in Eile. So etwas passiert immer, wenn es gerade net genehm ist, stimmt's?”
96 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)