Bücher
Jürgen Bruno Greulich

Haus Justine – Folge 6

Haus Justine ist eine moderne Variation der Geschichte der O, wie eine junge, selbstständige Frau freiwillig zur Sklavin wird und so ihre Erfüllung findet. Liebevoll geschrieben, authentisch, glaubhaft und hocherotisch!

Was in der sechten Folge geschieht:

Zu ihr nach Hause, hierher in ihre Wohnung wollte er kommen? Hier war doch nicht der richtige Rahmen für eine solche Begegnung, jeder der Herren lebte in Luxus, würde sich in ihren bescheidenen Wänden nicht heimisch fühlen, zudem, und das wog schwerer, hatte sie ihre Zufluchtsstätte verloren, wenn die Kunden oder auch nur einer hierherkamen, dann gehörte sie auch daheim dem Haus Justine, befand sich ganz und gar in dessen Händen. Aber tat sie das nicht sowieso schon, war ihre Wohnung nicht bereits ein Außenbezirk des Hauses, wohnten nicht seine Agenten hier, ihr abendliches Ritual, der tägliche Blick auf die Internetseite, ihre Gedanken, die fast ausschließlich ihm gehörten; ihre Burg war schon längst erobert wie sie selbst, nun hatte sie es auch begriffen.
43 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)