Ich war tot, Ian McCormack
Bücher
Ian McCormack

Ich war tot

Lesen
78 Druckseiten
Seit 29 Jahren erzählt Ian McCormack von seiner himmlischen Erfahrung – zehntausende Menschen haben dadurch Jesus Christus als ihren Erretter gefunden. Endlich ist dieses Zeugnis auch in Deutsch erschienen. Ian starb als Sunnyboy, der von Gott nichts wissen wollte. Beim Tauchen wurde er von der Würfelqualle, einem der giftigsten Lebewesen, fünf Mal getroffen. Einmal reicht, um daran zu sterben. Im Todeskampf, erinnerte er sich an einen Ausspruch seiner gläubigen Mutter: «Wenn du in große Not kommst, rufe zu Jesus!» Er wusste nicht, wie er das tun sollte. Da erschien ihm das Vaterunser wie eine Leuchtschrift: “Vergib mir meine Schuld… wie auch ich vergebe, denen, die an mir schuldig wurden … dein Wille geschehe …" So erfuhr er Vergebung seiner Sünden in letzter Minute. Zu spät im Krankenhaus eingeliefert, konnte das Gegengift nichts mehr bewirken. Ian starb in den Händen der Ärzte. Er fand sich in totaler Finsternis wieder, aber wegen der Vergebung seiner Sünden, wurde er von unbeschreiblichem Licht in die Gegenwart Gottes gezogen. In seinem Buch beschreibt er in vielen Details, was er dabei erleben durfte. Er konnte wieder in dieses Leben zurück, um so vielen Menschen wie möglich, von der Realität Gottes und seiner Liebe zu erzählen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)