Bücher
Herbert-Werner Mühlroth

Tod des Meisters

Der vorliegende Erzählband von HWM lässt sich keiner einheitlichen Erzählgattung unterordnen, er umfasst Geschichten, die im Realismus angesiedelt sind, wie „Briefe von einer Reise zum Meer“, stark metaphorisch geprägte Texte, wie die Titelgeschichte „Tod des Meisters“, surrealistische Elemente erscheinen in „Chrysantheme“ und „Das Phantom“ lässt sich der Phantastik zuordnen. Daneben fehlt auch Grotesk-Skurriles nicht, wie in „Montags nicht zuverlässig“ oder in „Verdammtes Amerika“. Das Gros dieser Erzählungen stellt im eigentlichen Sinne Experimente in einem breitangelegten Variationsspektrum dar, die sich zum Ziel gesetzt haben, den inneren Kern der Sprache freizulegen. Nicht epische Breite, sondern Reduktion der Sprache auf Bedeutungen bildet das Credo der Erzählungen von HWM.
109 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)