Ach wie gut, dass niemand weiß, Evelyn Holst
Bücher
Evelyn Holst

Ach wie gut, dass niemand weiß

Marlon Stephan, tagsüber der sympathisch attraktive Lehrer an einer Hamburger Gewerbeschule, entwickelt nachts ein unbändiges Verlangen. Sein Trieb ist zur Sucht geworden: Er beobachtet Frauen in ihren Wohnungen. Sobald sie schlafen, bricht er ein — betäubt und vergewaltigt sie.

Kaum zu glauben: Der Triebtäter ist verheiratet. Mit Anna, einer jungen, verwitweten Kollegin und Mutter zweier Kinder. Eines Tages kommt ihm Annas Freundin, die Kriminalbeamtin Alexa Martini, auf die Schliche … für Anna bricht eine Welt zusammen, doch ein wichtiges Indiz überzeugt sie von letztlich von seiner Schuld.
451 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012
Verlag
Virulent

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)