Lese-/Rechtschreibförderung für Migrantenkinder, Johannes Mand
Bücher
Johannes Mand

Lese-/Rechtschreibförderung für Migrantenkinder

Lesen
399 Druckseiten
Kinder mit Migrationshintergrund haben es schwer in deutschen Schulen. Ohne gezielte Förderung entstehen Entwicklungsverzögerungen und manchmal auch gravierende Probleme in der Lese-/Schreibentwicklung. Die Folgen: Schüler mit Migrationshintergrund werden zu hohen Anteilen als lernbehindert eingestuft. Sie stellen fast die Hälfte der Schulabgänger ohne angemessene Lesekenntnisse. Und viel zu viele von ihnen erreichen keinen Schulabschluss. Das Buch bietet eine klar strukturierte Handlungshilfe für die praktische Arbeit und wendet sich an Pädagogen im Elementar-, Grundschul- bzw. Förderschulbereich sowie an Legasthenie-Therapeuten. Es beginnt mit einer Analyse von problematischen Entwicklungsbedingungen in Familien mit Migrationshintergrund Dann werden diagnostische Instrumente und ihre Eignung für die Arbeit mit Migrantenkindern untersucht. Schließlich geht es um wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse über Vor- und Nachteile einzelner Fördermethoden. Die Wirkungsforschung wird ausführlich beschrieben. Leser können auf dieser Grundlage entscheiden, welche Angebote gut sind für bilinguale Kinder, welche sich eher nur mäßig wirksam erwiesen haben und welche möglicherweise sogar kontraproduktiv sind.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ein Preis. Stapelweise Bücher.

Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!

Immer etwas zu lesen

Freunde, Redakteure und Experten helfen Ihnen, neue und interessante Bücher zu finden.

Immer und überall lesen

Ihr Smartphone haben Sie immer dabei, also auch Ihre Bücher, selbst wenn Sie offline sind.

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)