Bücher
G.F. Barner

G.F. Barner 195 – Western

Packende Romane über das Leben im Wilden Westen, geschrieben von einem der besten Autoren dieses Genres. Begleiten Sie die Helden bei ihrem rauen Kampf gegen Outlaws und Revolverhelden oder auf staubigen Rindertrails. Interessiert? Dann laden Sie sich noch heute seine neueste Story herunter und das Abenteuer kann beginnen.

G. F. Barner ist legendär wie kaum ein anderer. Seine Vita zeichnet einen imposanten Erfolgsweg, wie er nur selten beschritten wurde. Als Western-Autor wurde er eine Institution. G. F. Barner wurde quasi als Naturtalent entdeckt und dann als Schriftsteller berühmt. Sein überragendes Werk beläuft sich auf 764 im Martin Kelter Verlag erschienene Titel. Seine Leser schwärmen von Romanen wie “Torlans letzter Ritt”, «Sturm über Montana” und ganz besonders “Revolver-Jane”. Der Western war für ihn ein Lebenselixier, und doch besitzt er auch in anderen Genres bemerkenswerte Popularität. So unterschiedliche Romanreihen wie “U. S. Marines” und “Dominique”, beide von ihm allein geschrieben, beweisen die Vielseitigkeit dieses großen, ungewöhnlichen Schriftstellers.

Es sind nur zwei Tiere mit einem fremden Brandzeichen in der kleinen Herde. Aber das ist egal. Es ist genauso schlimm, als wenn es hundert wären. Viehdieb ist Viehdieb. Und Viehdiebe hängt man auf. Das ist die ganze und schreckliche Wahrheit. “Nein!” sagte der alte Mexikaner schrill und sieht sich wie hilfesuchend nach seiner Frau um. «Señor Shamrock, bei meiner Mutter, das kannst du nicht tun. Es sind doch nur zwei magere Stiere. Was sind schon zwei Stiere für eine Ranch, die sechzehntausend Rinder hat?” “Du bist ein Narr, Miguel”, sagt Kid Shamrock, der Vormann der Gale-Ranch, hart. «Warum sagst du mir nicht, wo ich diesen Mörder Frank Gibson finde, der zusammen mit deiner Tochter verschwunden ist? Sage es mir. Dann werde ich vergessen, daß du zwei fremde Stiere in deinem Corral hast. Miguel, du liebst deine Tochter und willst doch sicher nicht, daß sie unglücklich wird. Aber was ist, wenn sie erfährt, daß Frank Gibson bereits verheiratet ist?” Das Gesicht des Mexikaners wird aschfahl, und seine Augen nehmen eine düstere und schwelende Farbe an. “Nein”
118 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2021

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)