Perry Rhodan 1421: Zeitzeugen, Ernst Vlcek
Bücher
Ernst Vlcek

Perry Rhodan 1421: Zeitzeugen

Am Ende der Schwarzen Sternenstraße — gestrandet im Gestern

Die Galaktiker, die gemeinsam mit Perry Rhodan aus Tarkan, dem sterbenden Universum, zurückkehrten, haben sich aufgrund der Effekte eines Stasisfelds bei ihrer Heimreise um fast sieben Jahrhunderte verspätet — um eine Zeitspanne also, die sie unweigerlich zu Fremden in ihrer jeweiligen Heimat machen würde.
Solches ist schwer genug zu verkraften. Doch wesentlich schwerer als der Umstand, dass man nicht, wie erwartet, das Jahr 448 schreibt, sondern statt dessen das Jahr 1143 Neuer Galaktischer Zeit, wiegt die Tatsache, dass die Milchstraße nach einer kosmischen Katastrophe durch eine Barriere vom übrigen Universum total abgeschottet ist.
Was hinter diesem undurchdringlichen Wall vor sich geht — Perry Rhodan und seine Leute setzen alles daran, um es zu erfahren. Doch selbst nach monatelangen Nachforschungen an verschiedenen Orten sind unsere Protagonisten kaum schlauer als am Anfang ihrer Ermittlungen. Die bisherigen Erkenntnisse ergeben jedoch ein düsteres Bild, was das Schicksal der Menschheit betrifft.
Dann jedoch gelingt es Rhodan und Co. auf überraschende Art und Weise, die Barriere zu umgehen. Sie landen mit Icho Tolots Raumschiff im Gestern und werden zu ZEITZEUGEN …
107 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)