Die geheimen Akten: Wer war Jack the Ripper wirklich, Robert Thul
Bücher
Robert Thul

Die geheimen Akten: Wer war Jack the Ripper wirklich

Die grausamen Morde in London, bei denen zahlreiche Prostituierte einem Schlächter zum Opfer fielen – wer kennt sie nicht, die Morde des, Jack the Ripper‘. Wusste die Polizei, wer der Täter war und schützte sie diesen Täter bewusst? Wer verbarg sich wirklich hinter dem Mörder, der als „Jack the Ripper“ in die Geschichtsbücher einging? War es ganz anders, als wir es uns denken? Interessante und spannende Einblicke in einen Fall, der noch heute die Gemüter erregt…

Jack The Ripper – ein Synonym für das grausame Verbrechen. Spätestens seit den zahlreichen Verfilmungen dürfte die Geschichte des Serienmörders, der zum Ende des neunzehnten Jahrhunderts London in Angst und Schrecken versetzte, fast Jedem bekannt sein.

Auf grausame, bestialische Weise tötete der Mann hinter diesem Synonym mehrere Frauen und war von einem auf den anderen Tag plötzlich verschwunden, als hätte es ihn nie gegeben. Die Gräueltaten hörten auf, jedoch gefasst worden ist er offiziell nie.

Wirklich? Blieb die Identität dieses Mannes der Polizei tatsächlich verborgen oder ist dies nur die offizielle Version, während man in Wirklichkeit wusste, wer dieser Täter war. Verschwieg man die Identität des Täters nur, um größere, viel weitreichendere Entwicklungen zu verhindern und zu vertuschen?

In diesem Buch werden Spuren verfolgt, Beweise untersucht und Indizien ausgewertet, die den Schluss nahe legen, dass es eigentlich ganz anders war, als wir es uns denken und noch viel schlimmer, als es der Alptraum vermuten ließe…
33 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2018

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)