Bücher
Antonio Fian

Fertige Gedichte

Vor 5 Jahren erschien der erste Lyrikband Fians, Üble Inhalte in niedrigen Formen, 26 Gedichte, die des Autors 'Blick fürs Wesentliche', so die Kritik, bewiesen. 'Antonio Fians poetischer Hochform sind die niedrigen Formen nur Vorwand für eine umso emphatischere Bestandsaufnahme des lyrischen Sprechens', stand in der NZZ zu lesen. Die ›niedrigen Formen‹ von damals sind, so suggeriert es der neue Titel, mittlerweile völlig am Ende, ›fertig‹ — oder doch erst jetzt vollendet?Antonio Fians Kunst besteht, hier wie in seinem ganzen Schreiben, in der Reduktion: nicht der 500seitige Familienroman, sondern das manchmal nur 10zeilige Dramolett, nicht 50 Sonette, sondern 1 Sonettenkranz!Dass es in den Üblen Gedichten um Tod, Mord und Verzweiflung ging, war für den aufmerksamen Leser zwischen den witzigen, parodistischen, 'lustvoll gemeinen' (Paul Jandl) Gedichten herauszulesen. Im neuen Band sind sogar noch die unbeschwerteren zwischen den rabenschwarzen Gedichten (die üblichen Themen: der Herbst, der Fußball, die Dichter, die Nacht, das Geschlecht) ziemlich finster eingefärbt. Lassen wir uns nicht täuschen von der betonten Unauffälligkeit dieses kleinen Buches: einen so weiten und dabei nie larmoyanten Vorstoß in existenziell düsteres Gelände hat es seit den späten Jandl-Gedichten nicht mehr gegeben.
13 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)