Haus Justine – Folge 3, Jürgen Bruno Greulich
Bücher
Jürgen Bruno Greulich

Haus Justine – Folge 3

Lesen
Haus Justine ist eine moderne Variation der Geschichte der O, wie eine junge, selbstständige Frau freiwillig zur Sklavin wird und so ihre Erfüllung findet. Liebevoll geschrieben, authentisch, glaubhaft und hocherotisch!

Was in der dritten Folge geschieht:

Cornelia hörte die Worte des Aufsehers, ein barscher Befehl, der keinen Widerspruch duldete: «Zieh die Jacke und dein Höschen aus und setz dich wie sie, das Kleid hinter dem Hocker, die Knie geöffnete, die Hände auf dem Rücken, den Blick gesenkt!»
Mit einem Maßband wurde der Umfang des Halses und der Gelenke gemessen, es waren bei beiden gängige Größen, so dass es kein Problem war, im Sortiment lederner Bänder in den Körben passende zu finden. Auch sie waren jeweils mit zwei Ringen versehen, deren Zweck sich unschwer erraten ließ.
Die Atmosphäre war knisternd, befremdlich, exotisch, ebenso unwirklich wie das Gebäude selbst, etwa zehn Mädchen befanden sich im Raum, jede trug das Kleid des Hauses und die Bänder, manche die lederne, andere die metallene Ausführung.
40 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)