Annas Schwester, Walter Lassauer
Walter Lassauer

Annas Schwester

917 Druckseiten
Auf einem Einödhof am Inn stirbt die junge Bäuerin Anna fünf Tage nach der Geburt ihres zehnten Kindes an Auszehrung und Kindbettfieber. Ihre kleine Tochter Elisabeth aber überlebt. Der Witwer Georg Inninger vom “Maierhof” in Lohen, ist mit den vielen, noch unmündigen Kindern heillos überfordert. Maria, Annas jüngere Schwester geht auf Anraten des Dorfpfarrers von Mittergars am Inn eine sogenannte “Sororat-Ehe” ein und gebärt in der Zeit von 1890 – 1906 weitere dreizehn Kinder. Die “industrielle Revolution” breitet sich mit Riesenschritten übers deutsche Kaiserreich aus. Im Königreich Bayern, mit seinen überwiegend bäuerlichen Strukturen, werden über Nacht seit Jahrhunderten festgeschriebene Traditionen rigoros dem Fortschritt geopfert. Familienverbände lösen sich von heute auf morgen auf – oder wandern aus purer Not nach Übersee aus. Hunger, Leid, Not und Tod – verursacht durch häufige Missernten ziehen durchs “Land vorm Gebirg”. Billige Überseeimporte machen zudem den kleinen Bauern das Leben noch schwerer. Extreme Wetterkapriolen im Alpenvorland – mit totalen Ernteausfällen – zwingen Hof für Hof zur bitteren Aufgabe ihrer Existenz. Auch im Königreich Bayern sehen Abertausende gescheiterter Existenzen ihre einzige Chance in der Landflucht – hin zur aufblühenden Residenzstadt München, nach Augsburg oder Nürnberg. Die Auswanderung nach Übersee ins “gelobte Land Amerika” – zieht einen großen Teil der kleinen Bauern und Handwerker in ihren Bann: Ein Exodus ungeheuren Ausmaßes lässt ganze Landstriche ausbluten… Auf dem uralten “Moarhof zu Lohen” bei Mittergars am Inn beginnt ein «Kampf ums nackte Überleben” der großen Inninger – Familie… Ein Roman mit authentischen Wurzeln. Hervorragende, meist halbseitige Rezensionen/Berichte in der SÜDDEUTSCHEN, MÜNCHNER MERKUR, «Fränkischer Anzeiger” Rothenburg ob der Tauber, Landshuter Zeitung, Oberbayerisches Volksblatt Rosenheim, Hilpoltsteiner Kurier, DONAUKURIER Ingolstadt…
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)