Der kleine Fürst Classic 30 – Adelsroman, Viola Maybach
Bücher
Viola Maybach

Der kleine Fürst Classic 30 – Adelsroman

Lesen
Viola Maybach´s Topseller. Alles beginnt mit einem Schicksalsschlag: Das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg kommt bei einem Hubschrauberunglück ums Leben. Ihr einziger Sohn, der 15jährige Christian von Sternberg, den jeder seit frühesten Kinderzeiten «Der kleine Fürst» nennt, wird mit Erreichen der Volljährigkeit die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen.

Viola Maybach hat sich mit der reizvollen Serie «Der kleine Fürst» in die Herzen der Leserinnen und Leser geschrieben. Der zur Waise gewordene angehende Fürst Christian von Sternberg ist ein liebenswerter Junge, dessen mustergültige Entwicklung zu einer großen Persönlichkeit niemanden kalt lässt. Viola Maybach blickt auf eine stattliche Anzahl erfolgreicher Serien zurück, exemplarisch seien genannt “Das Tagebuch der Christina von Rothenfels”, “Rosenweg Nr. 5”, «Das Ärztehaus” und eine feuilletonistische Biografie. «Der kleine Fürst” ist vom heutigen Romanmarkt nicht mehr wegzudenken.

Hör auf dein Herz, Agata! “Du machst mich wahnsinnig, Agata!”, rief Benedikt von Kleestein in komischer Verzweiflung. “Musst du immer zu allem Ja und Amen sagen? Kannst du dich nicht auch einmal auflehnen?” Agata von Babenbrück sah verträumt aus dem Fenster des Cafés, in dem sie sich mit Benedikt getroffen hatte. Sie war eine zierliche Person mit dichten, glatten blonden Haaren, die sie schulterlang trug und Augen, die je nach Stimmung blau oder grün zu sein schienen. In diesem Moment war ihre Augenfarbe eindeutig himmelblau, was darauf schließen ließ, dass sie mit sich im Reinen war. Endlich wandte sie den Kopf und sah ihren Jugendfreund an. “Warum sollte ich?”, fragte sie gelassen. «Es gibt absolut nichts, wogegen ich mich auflehnen möchte.” “Ich verstehe dich nicht”, murmelte er ratlos und strich sich mit einer Hand die rotblonden Locken aus der Stirn, während er Agata mit seinen nussbraunen Augen kopfschüttelnd betrachtete. Im Gesicht hatte er unzählige Sommersprossen, die in seiner Schulzeit, wie Agata wusste, die Ursache für mächtige Hänseleien von Seiten seiner Klassenkameraden gewesen waren. «Mit allem, was deine Eltern wünschen, bist du einverstanden. Sie wollten, dass du in München studierst — und du tust es. Sie schlagen Sprachen als Studienfach vor, du hast keine Einwände. Sie missbilligen auffällige Kleidung, und du kleidest dich klassisch-elegant. Deine Eltern begutachten deinen Freundeskreis, ich bin sicher, wer ihnen nicht gefällt, bleibt auch nicht lange mit dir befreundet.
93 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)