Perry Rhodan 524: Die Gelben Eroberer, Clark Darlton
Bücher
Clark Darlton

Perry Rhodan 524: Die Gelben Eroberer

Mausbiber Gucky auf dem Kristallplaneten — dem Gefängnis der Mutanten

Auf Terra und den anderen Menschheitswelten schreibt man Mitte Februar des Jahres 3442. Seit dem Tag, als die Katastrophe über fast alle Intelligenzwesen der Galaxis hereinbrach, ist somit über ein Jahr vergangen. Doch immer noch besteht keine echte Aussicht, den mysteriösen Schwarm an seinem Flug durch die Galaxis zu hindern oder die vom Schwarm ausgehende Manipulation der 5-D-Konstante, die bei den meisten Lebewesen eine Retardierung der Intelligenz hervorruft, rückgängig zu machen.
Perry Rhodan und seine immunen Gefährten lassen jedoch nichts unversucht, dem Geheimnis des Schwarms auf die Spur zu kommen. Von einigen Abstechern abgesehen, hält sich der Großadministrator mit der GOOD HOPE II fast ständig in der Nähe des Schwarms auf, um Informationen zu sammeln und Untersuchungen anzustellen.
Immerhin haben die Terraner bei dieser Tätigkeit schon einige beachtliche Erfolge erzielt. Allerdings ist ihr Wissen über Sinn und Ziel des Schwarms und über die eigentlichen Beherrscher der wandernden Kleingalaxis noch sehr lückenhaft.
Mausbiber Gucky beschließt, das Wissensgut über den Schwarm zu erweitern. Obwohl seine Gefährten ihn warnen, lässt er sich auf ein gefährliches parapsychisches Experiment ein und nimmt Kontakt mit einem alten Freund auf, der längst als verschollen gilt.
Und dann fliegt Gucky los, und seine Expedition stößt auf DIE GELBEN EROBERER …
120 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2011

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)