Die Ungeborenen, Walter Bloem
Bücher
Walter Bloem

Die Ungeborenen

Lesen
95 Druckseiten
Was seine Frau ahnt, ist Realität: Der Maler Ferdinand, Vater zweier Kinder, liebt seine Schwägerin Aurelie, ihre Schwester. „Hunderte um ihn taten es … er wusste es ja so gut … kannte all die kühnen und verbrecherischen Beziehungen, die unter der Oberfläche der äußersten gesellschaftlichen Korrektheit, der peinlichen Moralität bestanden – überall und überall … Und in neunundneunzig von hundert Fällen ging alles gut … geschah das Ungeheuerliche, ohne dass die Welt offiziell davon Kenntnis hatte." Dieser Art sind die Konflikte der Liebe, die der Autor in diesem Erzählband vor dem Leser ausbreitet.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)