Affektpoetiken des New Hollywood, Hauke Lehmann
Bücher
Hauke Lehmann

Affektpoetiken des New Hollywood

Woran bindet sich die Emotion des Zuschauers im Kino? Ausgehend von dieser Frage entwirft das Buch einen originellen Blick auf eine kritische Periode US-amerikanischer Filmgeschichte. In der detaillierten Analyse einzelner Filme entsteht das Bild eines komplexen Zusammenspiels dreier Modi von Affektivität – Suspense, Paranoia und Melancholie -, welche die Zuschauer auf je besondere Weise in die Widersprüche ihres eigenen Fühlens verwickeln.
677 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)