Bücher
Mariana Sterjna

Auf einer Mission im All

Marianas gut aufgenommenes Buch Agartha — Die Welt im Inneren der Erde war gerade erschienen (2010), als sie einen Besuch von ihrem kosmischen Freund und Inspirationsgeber Jan Fridegård hatte, der ihr sagte, dass auch er in Agartha gewesen sei. Er berichtete über seine Erfahrungen dort in Begleitung seiner lieben Freundin und Gefährtin Lydia, die wir in einigen früheren Büchern kennengelernt haben. Sie waren auch auf spannenden Abenteuern im Weltraum zu den Plejaden, Sirius B und Andromeda unterwegs. Wollte Mariana wieder sein Schreibmedium sein? Natürlich!



In Agartha besuchen sie Porthologos, das eine außergewöhnliche, gigantische Bibliothek (ohne Bücher) beherbergt, die mehrere Meilen lang ist, in der alles menschliche Wissen enthalten ist. Man muss nur auswählen, was man lernen möchte, und in einem Augenblick erscheinen scheinbar lebendige holografische Bilder, die das betreffende Thema lebensecht darstellen.



In Agartha begegnen sie dem rätselhaften Pilger, der ihnen viel von seiner immensen Weisheit vermittelt und sie auf mehreren ihrer Reisen begleitet. Neben vielen anderen faszinierenden Orten besuchen sie ein faszinierendes Forschungszentrum, die Festung, wo sich bemerkenswerte Erfindungen und Entdeckungen entwickeln die dann auf viele bedeutende Forscher aus der Oberflächenwelt übertragen wurden, wie z.B. Darwin und Tesla.



Auf den Plejaden (die Sieben Schwestern, bestehend aus vielen fortgeschrittenen galaktischen Gesellschaften) gibt es keine großen Städte, nur sehr kleine Gemeinschaften, in denen sich praktisch jeder kennt und gerne in Gesellschaft des anderen ist. Es werden interessante Berichte über das Plejadische Parlament, sein Schulsystem und seine allgemeine Lebensweise vorgelegt. Janne und Lydia lernen auch die Tierwelt und die Meeresbewohner kennen. Wirklich — das ist kein Druckfehler — Meerjungfrauen gibt es wirklich…. Auf Sirius B machen sie die Bekanntschaft einer Delphingemeinschaft, neben den Amphibien — die Fischanzüge haben. Außerdem haben sie das Privileg, in der Elfenbeinhöhle einen wunderbaren Abendgesang zu erleben.



Die Reise endet in Andromeda, wo alle Menschen Teil eines höheren Bewusstseins sind und das Leben leicht zu leben scheint. Ihnen werden Heilhäuser gezeigt, und sie schaffen es sogar, einen Reptilienplaneten zu besuchen.
241 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)