Cooling out, Markus Rieger-Ladich
Bücher
Markus Rieger-Ladich

Cooling out

Die starke Resonanz auf Bildungsbiografien wie die des französischen Soziologen Didier Eribon steht für eine heute verbreitete Skepsis gegenüber der «elaborierten Semantik von Teilhabe und Partizipation, Chancengleichheit und Diversität» der Bildungseinrichtungen. Diese These vertritt Markus Rieger-Ladich in seinem Beitrag zum Kursbuch 193. Das Versprechen der modernen Gesellschaften, dass Teilhabe an Bildung und damit verbundenem sozialen Aufstieg nicht mehr an besondere Bedingungen wie Herkunft, Geschlecht, Rasse usw. geknüpft sei, dürfe eben nicht darüber hinwegtäuschen, dass tatsächliche institutionalisierte Diskriminierung und symbolische Gewaltverhältnisse immer noch existierten. Weiterhin werde die Praxis der (sozialen) Ausgrenzung im Kern betrieben — siehe die jüngst erschienenen Autobiografien von sogenannten Bildungsaufsteigern — sie hat sich nur der äußeren Form nach verändert.
22 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2018
Verlag
Kursbuch

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)