Sophienlust 367 – Familienroman, Korten Aliza
Bücher
Korten Aliza

Sophienlust 367 – Familienroman

Aus dem hübschen, geräumigen Einfamilienhaus kam Kinderlachen. Die Fenster waren weit geöffnet. Es war ein Haus, in das man gern eintrat. Lars Henning, Ingenieur in einem großen Stahlwerk, lächelte, als er seinen Wagen ausrollen ließ. Er stieg eilig aus und ging mit langen Schritten über den Plattenweg, der vom unverschlossenen Gartentor zum Hauseingang führte. Nun drückte er auf den blanken Klingelknopf. “Vati kommt! Endlich ist er da!” erklang von drinnen die Stimme der sechsjährigen Britta. «Laß mich aufmachen, Britta”, rief die kleine Judy aus. Sofern die Kinder nicht im Garten spielten, wiederholte sich der Wettstreit jeden Tag bei des Vaters Rückkehr aus dem Werk. Diesmal hatte es die vierjährige Judy geschafft, als erste an der Tür zu sein. Doch ihr Vorsprung war so gering, daß Lars Henning seine temperamentvollen Töchter gleichzeitig in die Arme nehmen konnte. «Grüß euch, ihr zwei Wilden. War es ein guter Tag für euch? Wo steckt Erika?” «Sie muß Hefte korrigieren”, erklärte Judy betrübt. «Wir haben uns gelangweilt, weil sie keine Zeit für uns hatte.” «Nun, ihr werdet auch einmal allein miteinander spielen können”, erwiderte Lars Henning vergnügt. «Jedenfalls wollen wir Erika jetzt nicht stören, damit sie um so rascher fertig wird mit ihrer Arbeit.”
122 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)