Dr. Norden Bestseller 327 – Arztroman, Patricia Vandenberg
Bücher
Patricia Vandenberg

Dr. Norden Bestseller 327 – Arztroman

Dr. Norden ist die erfolgreichste Arztromanserie Deutschlands, und das schon seit Jahrzehnten. Mehr als 1.000 Romane wurden bereits geschrieben. Deutlich über 200 Millionen Exemplare verkauft! Die Serie von Patricia Vandenberg befindet sich inzwischen in der zweiten Autoren— und auch Arztgeneration.

Patricia Vandenberg ist die Begründerin von “Dr. Norden”, der erfolgreichsten Arztromanserie deutscher Sprache, von “Dr. Laurin”, “Sophienlust” und “Im Sonnenwinkel”. Sie hat allein im Martin Kelter Verlag fast 1.300 Romane veröffentlicht, Hunderte Millionen Exemplare wurden bereits verkauft. In allen Romangenres ist sie zu Hause, ob es um Arzt, Adel, Familie oder auch Romantic Thriller geht. Ihre breitgefächerten, virtuosen Einfälle begeistern ihre Leser. Geniales Einfühlungsvermögen, der Blick in die Herzen der Menschen zeichnet Patricia Vandenberg aus. Sie kennt die Sorgen und Sehnsüchte ihrer Leser und beeindruckt immer wieder mit ihrer unnachahmlichen Erzählweise. Ohne ihre Pionierarbeit wäre der Roman nicht das geworden, was er heute ist.

«Wenn es doch endlich mal schneien würde!» Wie oft hatten das Danny und Felix Norden gesagt in diesem Winter, der gar kein richtiger Winter gewesen war. Oft hatten Fee Norden und die gute Lenni nach den Sträuchern im Garten geschaut, die schon im Januar zu treiben begonnen hatten, und auch Primeln hatten sich im Schutz der Hauswand früh hervorgewagt. Aber dann war er doch noch gekommen, der Winter, und in den Bergen waren sie im Schnee erstickt. Allerdings stand schon Ostern vor der Tür, und betrübt erzählte Anneka den Zwillingen, daß das Osterhäschen durch den Schnee wohl gar nicht den Weg zu ihnen finden würde. Jan und Désirée, noch keine zwei Jahre, machten sich darüber allerdings keine Gedanken, und ihnen machte es auch nicht allzuviel aus, als sie mal am Wochenende bei Lenni bleiben mußten, weil Daniel und Fee Norden nun doch mal mit den drei «Großen» in die Berge wollten, damit sie das Skifahren nicht ganz verlernten. Hinauf nach Königsleiten sollte es gehen, wo die Mordecks, gute Bekannte von den Nordens, ein Ferienhaus besaßen. Deren Nachbarn stellten der Familie Norden das ihre für die eine Nacht gern zur Verfügung. Fee war das recht, denn mit den Kindern war es immer besser, wenn sie für sich sein konnten. Obgleich Fee nicht um die kleinen Zwillinge besorgt sein brauchte, denn Lenni kam mit ihnen blendend zurecht, fiel ihr die Trennung nicht leicht. Aber Lenni meinte, daß ihr ein Wochenende bei herrlichem Wetter auch mal guttun würde, und für die Kleinen war es in den verschneiten Bergen doch nicht so unterhaltsam. Das Wetter war herrlich. Schon am Morgen des Samstages, an dem sie losfuhren, kam die Sonne strahlend empor und tauchte die schon so nahe scheinenden Berge in ein Lichtspiel, das faszinierend war. «Föhn», sagte Fee lakonisch. Ja, der Föhn ließ die Berge so nahe erscheinen, aber weit war die Fahrt auch nicht. Und es war nicht so viel Verkehr, wie Daniel gefürchtet hatte. «Ich glaube, die Menschen haben zu lange vergeblich auf den Winter gewartet, und nun zieht es sie in den sonnigen Süden», meinte Daniel.
98 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)