Hans Rudolf Graf

Kaffeeklatsch

Benachrichtigen, wenn das Buch hinzugefügt wird
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Oberleutnant Georg Tanner, der Chefermittler der Sektion Leben der Kriminalpolizei beider Basel wird zu einem brutalen Mord gerufen: Ein Toter liegt mit von einer Axt gespaltenem Schädel im Wald.
Die Ermittlungen führen Tanner und seinen Kollegen Grathwohl zu einer Gruppe Frauen, die mit der Frau des Opfers befreundet sind.
Als eine weitere von Ihnen durch bizarren Mord unerwartet zur Witwe wird, vermutet Tanner, dass die Damen bei ihren regelmäßigen Treffen wohl mehr als nur Kaffee trinken.
Doch liegt er mit seinem Verdacht richtig oder narrt ihn das Leben? So, wie ihn seine Tarotkarten manchmal narren, wenn er mit ihrer Hilfe versucht, einen Mordfall zu lösen?

Kaffeeklatsch ist ein Polizeikrimi um Oberleutnant Georg Tanner und sein etwas spezielles Team. Grässliche Verbrechen, schlechtes Wetter, ausgefallene Handlungsorte, spritzige Dialoge, unerwartete Wendungen, geheimnisvolle Hilfsmittel, Beziehungsdramen, Schicksalsschläge – und alles mit etwas Humor versüßt. Wer diesen Krimi gelesen hat, wird die übrigen Gäste im Kaffeehaus in Zukunft mit anderen Augen betrachten…

Kaffeeklatsch handelt nicht von korrupten Bullen, die ihre Fälle mit Schusswaffen und roher Gewalt lösen. Dieses Buch ist kein geschriebener Porno – kein Sex – nur eine Ahnung von Erotik. Und trotzdem bedeutet Kaffeeklatsch Spannung bis zur letzten Seite. Die Geschichte handelt von engagierten Polizisten, die bis zum Umfallen arbeiten. Die in eine rätselhafte Verbrechensserie geraten und einen harten Kampf mit der sensationslüsternen Presse auszufechten haben. Und über dem Ganzen schwebt ein Hauch Übersinnliches…
Dieses Buch ist zurzeit nicht verfügbar
302 Druckseiten

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)