Bücher
Viola Maybach

Der neue Dr. Laurin 21 – Arztroman

Der junge Rettungssanitäter Martin Wiedemeyer wird zu einem Einsatz gerufen, den er sein Leben lang nicht vergessen wird: Der Wagen einer jungen Frau hat nach einem Unfall Feuer gefangen, eine Stichflamme verbrennt eine Hälfte ihres Gesichts. Jasmin Schaller wird umgehend in die Kayser-Klinik gebracht. Eckart Sternberg, der an die Geschichte seiner Frau erinnert wird, gerät bei der Erstversorgung an seine Grenzen. Leon Laurin zieht einen berühmten plastischen Chirurgen hinzu, der trotz der furchtbaren Verletzungen denkt, Jasmin helfen zu können. Die erste von mehreren geplanten Operationen verläuft zufriedenstellend. Jasmin ist stärker, als sie aussieht, aber dann trennt sich, per schriftlicher Nachricht, ihr Freund Severin von ihr. Was soll nur werden nach diesem Verrat?

Es war ohne Zweifel die langweiligste Party, auf der er jemals gewesen war. Wieso hatte er sich eigentlich überreden lassen, die Einladung anzunehmen, fragte sich Stefan Schellhorn, je weiter die Uhr vorrückte. Er kannte den Typen, der sie veranstaltete, nicht einmal näher! Sie waren einmal zusammen ein Bier trinken gegangen, hatten sich nett unterhalten, aber das wars eigentlich auch schon gewesen. Dann hatte Anton — so hieß der Typ — ihn überraschend zu seiner Geburtstagsparty eingeladen, und Stefan hatte zugesagt, in der Annahme, einen lustigen Abend vor sich zu haben. Großer Irrtum! «Wetten, dass ich weiß, was du gerade denkst?», fragte eine leise Stimme. Er zuckte zusammen und war kurz davor, sich die Augen zu reiben, als er sich umdrehte und neben sich eine atemberaubende Blondine entdeckte. Wo kam die auf einmal her? Sie musste gerade erst eingetroffen sein, eine Frau wie sie hätte er bei seiner Ankunft bestimmt nicht übersehen. Sie war nicht viel kleiner als er, hatte sehr blaue Augen und einen verführerischen Mund. Auch sonst sah sie ausgesprochen verführerisch auf. Er konnte direkt spüren, wie seine Lebensgeister wiedererwachten. «Dann lass mal hören, was ich denke. Du bist dir deiner Sache ja offenbar sehr sicher.» Ihre Antwort kam prompt, ohne das geringste Zögern. «Du fragst dich, was du auf dieser todlangweiligen Party zu suchen hast. Und du versuchst dich zu erinnern, wieso du die Einladung überhaupt angenommen hast, wo du Anton doch eigentlich kaum kennst.» Er sah sie voll ehrlicher Bewunderung an.
93 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)