Toni der Hüttenwirt 230 – Heimatroman, Friederike von Buchner
Bücher
Friederike von Buchner

Toni der Hüttenwirt 230 – Heimatroman

Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt.

«Toni, der Hüttenwirt» aus den Bergen verliebt sich in Anna, die Bankerin aus Hamburg. Anna zieht hoch hinauf in seine wunderschöne Hütte — und eine der zärtlichsten Romanzen nimmt ihren Anfang. Hemdsärmeligkeit, sprachliche Virtuosität, großartig geschilderter Gebirgszauber — Friederike von Buchner trifft in ihren bereits über 400 Romanen den Puls ihrer faszinierten Leser. Erfolgreiche Romantitel wie “Wenn das Herz befiehlt”, “Tausche Brautkleid gegen Liebe” oder besonders auch «Irrgarten der Gefühle” sprechen für sich — denn sie sprechen eine ganz eigene, eine unverwechselbare Sprache.

Die Geschwister Laura und Lorenz betraten das Vorzimmer von Bürgermeister Fellbacher. Etwas verlegen standen sie vor Ginas Schreibtisch. «Grüß Gott!» Freundlich lächelte Gina sie an. Die zwölfjährige Laura und der elfjährige Lorenz lächelten scheu zurück und murmelten einen Gruß. Es war ihnen anzusehen, dass sie aufgeregt waren. Gina schmunzelte. Sie griff in die unterste Schublade ihres Schreibtisches und holte eine große Schachtel Süßigkeiten hervor. «Hier, greift tüchtig zu! Ihr seht aus, als hättet ihr Lust auf Bonbons.» “Des haben wir immer”, sagte Lorenz und nahm sich eine Hand voll heraus. «Lorenz, sei net so unverschämt! Das macht man nicht”, tadelte ihn die große Schwester. “Leg sie sofort wieder hin!” Gina lachte. “Lass nur, Laura! Nimm dir ruhig auch eine Hand voll.” «Nein, danke!
102 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)