Manfred Zach

Monrepos oder die Kälte der Macht

Benachrichtigen, wenn das Buch hinzugefügt wird
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
»Monrepos oder Die Kälte der Macht" ist ein Roman. Den handelnden Personen kommt also keine Authentizität im Sinne historischer Genauigkeit zu. Was sie oder er je für wahr hält und was für frei erfunden, das muss die Leserin oder der Leser allein für sich entscheiden.

Die Zeitung (=die Stuttgarter Zeitung) indes hat den »Schlüssel" seinerzeit schon früh gefunden und weitergegeben: Monrepos: Villa Reitzenstein, Stuttgart, in den späten 70ern, den 80ern und frühen 90ern.

Die Besetzungsliste (in Auszügen und ohne Gewähr):

Oskar Specht: Dr. hc. Lothar Späth, baden-württembergischer Ministerpräsident (1978–91).

Rudolf Breisinger: Dr. Hans Filbinger, badenwürttembergischer Ministerpräsident (1966–78).

Deusel: Erwin Teufel, baden-württembergischer Ministerpräsident (1991–2005).

Wolf Müller-Prellwitz: Gerhard Mayer-Vorfelder, baden-württembergischer Kultus- und Finanzminister (1980–91, 1991–99), viele Jahre Fußballfunktionär beim VfB Stuttgart und beim DFB.

Duke: Roman Herzog, ehemaliger badenwürttembergischer Innenminister, späterer Bundespräsident.

Bernhard Gundelach: Manfred Zach, badenwürttembergischer Regierungssprecher (1987–91).

Außerdem treten auf, zuhauf: ausländische Regierungschefs und Minister, Bundes- und Landesminister, Staatssekretäre, Spitzenbeamte, Unternehmer, Vorstandschefs, Künstler, Journalisten, große Personen der Zeitgeschichte: zum Beispiel Helmut Kohl, Erich Honecker, Michail Gorbatschow und, unvergessen: Mutter Theresa – sowie namhafte Presse- und Rundfunkorgane.
Dieses Buch ist zurzeit nicht verfügbar
742 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)