Der mittelalterliche Dolch, Guy Windsor
Guy Windsor

Der mittelalterliche Dolch

Benachrichtigen, wenn das Buch hinzugefügt wird
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Der Begriff „mittelalterliche Kampfkunst" beschwört Bilder von Rittern in Rüstungen herauf, die Schwert, Lanze und Axt schwingen. Obwohl diese Vorstellung durchaus richtig ist, ist die Grundlage des ritterlichen Kampfes eine ausgeklügelte Nahkampfart, die sich darum dreht, mit – und gegen – den Dolch zu kämpfen, eine tödliche Waffe, die sowohl der Selbst- verteidigung als auch als Ultima Ratio dient.
In Die Kunst der Waffen, Band I: Der mittelalterliche Dolch bietet Guy Windsor eine gründliche Anleitung zu den Prinzi- pien und der Anwendung des italienischen Dolchkampfs, so wie er im verfassten Manuskript Il Fior di Battaglia nie- dergeschrieben wurde. Die Leser werden Schritt für Schritt damit vertraut gemacht, wie sie sich diese sechshundert Jahre alte Kunstform aneignen können: Über die richtige Dolchaus- wahl geht es zu den Stichtechniken; über Kampfstellungen zu Schritten und Drehungen; über Entwaffnungen zu Hebeln und Würfen; über sicheres Fallen zu ausgefeilten Einzel- und Part- nerübungen und schließlich zum Überprüfen unter erschwer- ten Bedingungen im Freikampf.
Dieses Buch stellt sowohl eine grundlegende Einführung in die Kunst dar als auch eine Methodik für das weitere Training. Es gibt dem völligen Anfänger einen soliden Ausgangspunkt, bietet aber auch nützliche Übungen und Anregungen für das fortgeschrittene Kampfkunsttraining. Wer sich bereits mit an- deren traditionellen Messerkampfkünsten und modernen Mi- litärtaktiken auseinandergesetzt hat, wird viele vertraute Tech- niken in diesem alten System wiederfinden.
Dieses Buch ist zurzeit nicht verfügbar
360 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Übersetzer
Frank Polenz

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)