Die Traditionen der Kirche, Helmut Bittner
Bücher
Helmut Bittner

Die Traditionen der Kirche

Eine engagierte Schrift mit Vernunft und Verstand, mit Wissen und Lebenserfahrung gegen die Machenschaften der Kirchen in der Vergangenheit und Gegenwart. Die christliche Religion ist für die Zeit ihrer Entstehung gemacht. Mangel an Wissen und Erkenntnissen und der prophezeite Weltuntergang waren Nährboden für ihre Entstehung. Unwissen behauptete Gott — Wissen wird ihn enthaupten. Wir sind heute nicht mehr bereit, eine primitive Religion des Mittelalters zu ertragen. Seit dem vierten Jahrhundert steht die Kirche unter dem Schutze des Staates. Der Autor fordert eine klare Trennung von Kirche und Staat. Die Leser sollen das fanatische und gewissenlose Verhalten und die Verbrechen der Kirchen erkennen und sich dagegen wehren. Millionenfache Leiden und Verbrechen beweisen täglich, dass es keinen Gott gibt. Der Autor wünscht sich eine säkulare Ethik in naher Zukunft.
180 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)