Perry Rhodan 591: Die Paradox-Intelligenz, Ernst Vlcek
Bücher
Ernst Vlcek

Perry Rhodan 591: Die Paradox-Intelligenz

Vorstoß ins Unbekannte — Mutanten erforschen den Mikrokosmos

Auf Terra und den übrigen Menschheitswelten schreibt man Mitte Juli des Jahres 3444 — das heißt, es sind noch zwei Wochen bis zum 1. August, dem Termin der Neuwahlen zum Amt des Großadministrators.
Während die Propagandamaschinerien der zugelassenen Parteien auf Hochtouren laufen und die betreffenden Kandidaten sich selbst in das beste und ihre Gegner in das schlechteste Licht zu rücken bemüht sind, unternimmt Perry Rhodan nichts, um seine Wiederwahl sicherzustellen.
Dem Großadministrator geht es vor allem darum, die schrecklichen Folgen der Asporc-Katastrophe, für die die Menschheit indirekt verantwortlich ist, zu beseitigen und die acht Second-Genesis-Mutanten, seine alten Mitstreiter beim Aufbau des Solaren Imperiums, zu unterstützen.
Und so lässt er mit der MARCO POLO und einem Teil ihrer Trägerschiffe den Riesenmeteoriten verfolgen, der einen noch unbekannten Zielort in der Zentrumsregion der Galaxis anfliegt.
Die Geistermutanten, deren Bewusstseine sich gegenwärtig in acht Asporco-Körpern aufhalten, sind im Inneren des Riesenmeteoriten. Sie erforschen den Mikrokosmos der PEW-Adern und stoßen auf die PARADOX-INTELLIGENZ …
125 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2011

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)