Die Stadt der Frauen – Folge 2, Emanuel J.
Bücher
Emanuel J.

Die Stadt der Frauen – Folge 2

Samuel wird von seiner Freundin in eine mittelalterliche Stadt gebracht mit dem Versprechen, dass dort seine geheimen Wünsche erfüllt würden. Das Versprechen wird wahr. In der Stadt haben Frauen das Sagen und führen ein strenges Regiment.

Was in der zweiten Folge geschieht.

´Am Morgen noch vor dem Frühstück werde ich von meiner Erzieherin zum rosafarbenen Haus gleich nebenan gebracht, zum “Droschkendienst”.
Ich folge ihr mit meinen beschämend kleinen Schritten in einen Korridor und von dort in einen Stall. Es gibt in ihm zwei Boxen, dick mit Stroh bestreut. Ein Sklave sitzt da, groß, jung, gutaussehend, schwarzhaarig, von einer schweren Halskette an die Wand gefesselt.
«Dich haben sie ja ganz schön rangenommen», sagt sie. «Striemen jede Menge. Du wirst unseren Gästen gefallen.» Was für Gäste sie meint, erzählt sie nicht…
… Die Frau trägt mir einen weißen Schaum auf und rasiert mich am ganzen Körper. «Wir wollen ja nicht, dass du unsere Gäste pikst», sagt sie dabei.
Vor dem großen Schaufenster mit Blick auf den Marktplatz befindet sich mein Platz: ein rotbezogener Stuhl, fast einem Thron ähnlich, beleuchtet von rotem Deckenlicht.
Hier muss ich mich niederlassen, von draußen vermutlich sichtbar und zur Schau gestellt wie eine Prostituierte in einem Koberfenster.`
61 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)