Alexander in Babylon, Jakob Wassermann
Bücher
Jakob Wassermann

Alexander in Babylon

Lesen
240 Druckseiten
Die letzten Tage von Alexander dem Großen. Die Krise Alexanders beginnt mit dem Tod seines Freundes Hephaistion. Bis dahin war sein Leben scheinbar gesegnet, «Rausch und Taumel war sein Leben, ein Sichaufrecken bis unter die Sterne, ein Verachten der gemeinen Lose, ein Fernhalten des Alltäglichen, Allstündlichen – Unsterblichkeitswollust. Oft war es ein prunkvoller Traum um Alexander, wenn die Schwerter klirrten und die Schilde klapperten und die Erde vom Schritt der Armeen dröhnte und der Himmel vom Brand gerötet war; oft hatte er beim Geschrei der Sterbenden Lust verspürt, sich mitten unter sie zu setzen und den Homer zu lesen.» Alexander erkrankt. Mit seiner eigenen Sterblichkeit konfrontiert, erkennt er,dass seine militärischen Erfolge, seine Macht und Reichtum, nur noch wenig zählt. Er bekommt eine Ahnung davon, dass, nachdem er tot ist, sich weltweit im Wesentlichen nichts ändert. Jakob Wassermann wurde am 10. März 1873 in Fürth geboren. Er zählte zu den produktivsten und populärsten Erzählern seiner Zeit. Viele seiner Romane wurden zu internationalen Bestsellern. Er starb am 1. Januar 1934 in Altaussee.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ein Preis. Stapelweise Bücher.

Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!

Immer etwas zu lesen

Freunde, Redakteure und Experten helfen Ihnen, neue und interessante Bücher zu finden.

Immer und überall lesen

Ihr Smartphone haben Sie immer dabei, also auch Ihre Bücher, selbst wenn Sie offline sind.

Bookmate – eine App, die Lust auf Lesen macht

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)