Nach Island, Guðmundur Andri Thorsson
Bücher
Guðmundur Andri Thorsson

Nach Island

Am Ende des 19. Jahrhunderts reist ein junger Engländer nach Island, der sagenumwobenen Insel im Norden. Denn dort möchte er die Familie seiner Mutter finden und gleichzeitig das Land kennen lernen. Doch aus der geplanten abenteuerlichen Forschungsexpedition wird sehr schnell ein Höllentrip. Die schroffe Inselwelt und der bäurischer Menschenschlag sind nicht das, was er erwartet hat. Langsam realisiert der junge Mann, dass seine sentimentale Reise eine Lüge ist. Er ist nicht einfach nur ein abenteuerlicher Gentleman, er ist auf der Flucht. Dieser Roman, der lange die Bestsellerlisten anführte, erhielt seinerzeit den Literaturpreis der isländischen Zeitung DV.
1957 wurde Gudmundur Andri Thorsson in Reykjavik geboren. Dort, sowie in Wien und Göteborg, studierte er Slavistik. Seit einigen Jahren lebt er nun, gemeinsam mit seiner Frau und seinen zwei Kindern, in Island. Der junge Mann, der als Journalist, Literaturkritiker und Verlagslektor tätig war, arbeitet nun als freier Autor und Übersetzter.
172 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2018
Übersetzer
Helmut Lugmayr

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)