Bücher
Karl May

Der Geldmarder

Ferdinand, Sohn des Obermüllers, möchte endlich sesshaft werden und Bertha, die Tochter des Niedermüllers, heiraten. Eigentlich sollte Ferdinands Vater Klaus froh sein, dass sein Sohn ihm in der Mühle hilft, denn Klaus sitzt im Rollstuhl. Doch warum ist er so strikt gegen die Pläne seines Sohns?
“Der Geldmarder” ist eine Kurzgeschichte. Sie wurde bereits in “Aus dunklem Tann” (Band 43 der Gesammelten Werke) veröffentlicht.
37 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)