Bücher
Heinrich von Kleist

Der Zweikampf

Ein Zweikampf in Adelskreisen im Heiligen Römischen Reich während des Spätmittelalters: Herzog von Breysach wird von einem Heckenschützen ermordet. Ist der Täter wie vermutet von Breysachs Bruder, Graf Jakob, der Rotbart, der aufgrund eines Erbfolgestreits zum Mörder wurde? Doch vor Gericht in Basel zieht Graf Jakob ein ziemlich brisantes Alibi aus der Tasche, das einen ritterlichen Zweikampf zur Folge hat…

Heinrich von Kleist (1777–1811) gehörte einem altpommerschen Adelsgeschlecht an, hatte jedoch trotz günstiger Voraussetzungen Zeit seines Lebens mit Problemen zu kämpfen und beging schließlich Selbstmord. Einerseits als Vertreter der Aufklärung verstanden, wird er auch oft der Weimarer Klassik und Romantik zugeordnet. Seine bekanntesten Werke sind u.a. „Die Marquise von O…", „Der zerbrochene Krug", „Michael Kohlhaas" und „Das Erdbeben von Chili".
49 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)