Der kleine Fürst 166 – Adelsroman, Viola Maybach
Bücher
Viola Maybach

Der kleine Fürst 166 – Adelsroman

Viola Maybach´s Topseller. Alles beginnt mit einem Schicksalsschlag: Das Fürstenpaar Leopold und Elisabeth von Sternberg kommt bei einem Hubschrauberunglück ums Leben. Ihr einziger Sohn, der 15jährige Christian von Sternberg, den jeder seit frühesten Kinderzeiten «Der kleine Fürst» nennt, wird mit Erreichen der Volljährigkeit die fürstlichen Geschicke übernehmen müssen.

“Wo ist Roberto?”, fragte die dreizehnjährige Anna von Kant, als sie sich auf Schloss Sternberg mit ihren Eltern, ihrem Bruder Konrad und ihrem Cousin Christian von Sternberg zum Abendessen setzte.
«Er hat angerufen, dass er heute außerhalb isst», erwiderte Baronin Sofia von Kant. «Wir sind also wieder einmal unter uns. Zur Abwechslung finde ich das auch mal ganz schön.»
“Unter uns waren wir in letzter Zeit oft genug”, sagte Anna.
Konrad, drei Jahre älter als sie, stimmte ihr zu. «Außerdem hat Roberto immer eine Menge zu erzählen.»
Sofia wechselte einen Blick mit ihrem Mann, Baron Friedrich. Sie hatten nicht oft Geheimnisse vor den Kindern, sie fühlten sich nicht wohl dabei. Ein offener Umgang war ihnen wichtig, und so fragten sie sich auch jetzt wieder, ob es richtig war, ihnen zu verschweigen, was sie über ihren Gast erfahren hatten.
91 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)