Bücher
Jenny Pergelt

Chefarzt Dr. Norden 1189 – Arztroman

Anja Käding und Dirk Freese stehen kurz vor ihrer Hochzeit, obwohl sie erst seit wenigen Monaten ein Paar sind. Eine unbedachte Bemerkung von Dirk, in der er zugibt, wegen der Hochzeit kalte Füße zu haben, führt zu einem heftigen Streit zwischen den Liebenden. Dirk beteuert, dass er sie von ganzem Herzen liebt, auch wenn er diese Heirat für etwas übereilt hält. Doch Anja ist nur enttäuscht und zweifelt an seiner Liebe. Dirks Entschuldigungs— und Erklärungsversuche interessieren sie nicht. Dirk zieht sich zurück und hofft, dass sich alles wieder einrenken wird, wenn er Anja etwas Zeit zum Nachdenken gibt. Aber Anja ist zutiefst verletzt und kann Dirk nicht verzeihen. Sie sagt nicht nur die Hochzeit ab, sondern trennt sich auch von Dirk. Entschlossen packt sie ihre Koffer und tritt die gebuchte Hochzeitsreise nach Brasilien alleine an. Kurz darauf wird sie von ihrem Bräutigam verzweifelt gesucht.

Dirk Freese drückte kurz auf die Hupe und verabschiedete sich so von dem Bauherrn, der noch mit seiner Familie und den Freunden zusammensaß und das Richtfest ausklingen ließ. Nach diesem langen Arbeitstag war Dirk rechtschaffen müde, aber auch sehr zufrieden. Auf den Baustellen, für die er zuständig war, lief alles rund. Zumindest im Augenblick. Dass das nicht immer so war, wusste er aus eigener, oft leidvoller Erfahrung. Er hatte in den letzten vier Jahren schon so manchen Bau erlebt, wo eine Katastrophe die andere jagte und nichts so war, wie es sein sollte. Manchmal trugen die Baufirmen die Schuld daran, ein anderes Mal lag es an widrigen Umständen, für die niemand konnte und die sich nicht vorhersagen ließen. Für Dirk gehörte Ricarda Blohm zu diesen widrigen Umständen. Sie hatte die Baugesellschaft, für die Dirk seit seinem Abschluss als Bauingenieur arbeitete, mit der Fertigstellung ihres Hauses beauftragt. Es versprach wunderschön und auch recht extravagant zu werden — so extravagant wie die Bauherrin. Ricarda Blohm gehörte nicht zu Dirks Lieblingskunden. Sie war anspruchsvoll und hatte ständig neue, ausgefallenere Ideen. Immer wieder kam es zu Verzögerungen, weil Ricarda plötzlich ihre Meinung änderte und mit Sonderwünschen in der Tür stand. So wie heute. “Die Blohm ist da.” Lothar, Dirks bester Freund und Kollege, fing ihn auf dem Flur ab, als er in die Firma kam. Er wies mit dem Kopf zum kleinen Besprechungszimmer. “Sie wartet seit einer halben Stunde auf dich.” “Schon wieder?”, brummte Dirk genervt.
92 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2021

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)