Bücher
Kurt Mahr

Perry Rhodan 349: Die Partisanen von der CREST

Sie sind Gefangene in ihrem eigenen Schiff — sie hoffen auf den Psychotrick der Saboteure

An Bord der CREST, des in den Weiten der Kugelgalaxis M-87 verschollenen Flaggschiffs der Solaren Flotte, schreibt man den 11. April des Jahres 2436 irdischer Zeitrechnung. Dabei weiß niemand unter den Terranern, die zusammen mit Perry Rhodan und Icho Tolot und Fancan Teik, den beiden Halutern, mehr als 30 Millionen Lichtjahre weit aus ihrer heimatlichen Galaxis verschlagen wurden, ob die Erde und das Solare Imperium überhaupt noch bestehen. Schließlich wurde die CREST zu einem Zeitpunkt aus der Galaxis geschleudert, als die Schwingungswächter mit dem Riesenrobot OLD MAN Kurs auf das Solsystem nahmen, um die angeblichen “Zeitverbrecher” zu vernichten.
Auch in der Galaxis M-87 gelten die Terraner als Verbrecher. Sie sind Freunde der verhaßten “Bestien” von Halut — und mit Leuten, die solche Kontakte pflegen, wollen die Herren von M-87 nichts zu tun haben.
Stützpunktingenieur Agen Thrumb, der zu den Regierenden der fremden Galaxis gehört, hat im Kampf mit den Terranern schon etliche Niederlagen einstecken müssen — aber auch Perry Rhodans Männern bleiben leidvolle Erfahrungen bei der Konfrontation mit dem Stützpunktingenieur nicht erspart.
Die Terraner haben sich überlisten lassen und sind gegenwärtig Gefangene an Bord ihres eigenen Schiffes, das auf Baiwoffs Castle festgehalten wird. Nur eine Hoffnung bleibt den Gefangenen noch — die Hoffnung auf DIE PARTISANEN VON DER CREST…
124 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2011

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)