Bücher
Peter Terrid

Perry Rhodan 1947: Finale in Mirkandol

Vincent Garron wird aktiv — der Todesmutant will nach Arkon

Im Juli des Jahres 1290 Neuer Galaktischer Zeitrechnung baut sich in der Milchstraße eine neue Gefahr auf — und das, nachdem die Terraner und ihre Verbündeten in den letzten Monaten mit der Invasion der Tolkander und dem Angriff der Dscherro genügend Schwierigkeiten zu bewältigen hatten.
Seit Vincent Garron, der sogenannte Todesmutant, aus dem Para-Bunker entkommen ist, weiß keiner der Verantwortlichen auf der Erde, was Garron wirklich plant. Garron ist ein gefährlicher Mörder, dessen Mutanten-Kräfte durch ein Bluesmädchen verstärkt werden. Die Agenten des Terranischen Liga-Dienstes tappen bei ihren Erkundungen im dunkeln.
Die Situation auf Terra und den Planeten, die sich zur Liga Freier Terraner zusammengeschlossen haben, ist ohnehin ein bisschen unklar: Die Wahl zum neuen Ersten Terraner steht vor der Tür, und die Chancen sind hoch, dass Paola Daschmagan, die bisherige Amtsinhaberin, vom populistischen Solder Brant von der Macht verdrängt wird.
Immerhin hat sich die galaktische Situation verbessert. Dank der sanftmütigen Solmothen, der Wasserwesen vom Planeten Zyan, tagt das Galaktikum wieder — auch wenn der Tagungsort Mirkandol auf Arkon liegt, im Herzen des gefährlich hochgerüsteten Kristallimperiums.
In dieser angespannten Situation kommt ein Wesen aus dem Pilzdom auf Trokan. Es nennt sich Mhogena, es gehört zum Volk der Gharrer, es kommt aus der Galaxis Chearth, und es ist der Fünfte Bote von Thoregon. Mhogena möchte nach Arkon reisen, um dort zum Galaktikum zu sprechen. Doch Vincent Garron hat dasselbe Ziel — und es kommt zum FINALE IN MIRKANDOL …
108 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2014

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)