Henry Marsh

Um Leben und Tod. Ein Hirnchirurg erzählt vom Heilen, Hoffen und Scheitern

unavailable
Der New York Times- und SPIEGEL-Bestseller.
Wie arbeitet ein Hirnchirurg? Wie fühlt es sich an, in das Organ zu schneiden, mit dem Menschen denken und träumen? Wie geht man damit um, wenn das Leben eines Patienten von der eigenen Heilkunst abhängt? Und wie, wenn man scheitert?
Mehr noch als in anderen Bereichen der Medizin ist es in der Hirnchirurgie so gut wie unmöglich, nie einem Patienten zu schaden, denn Operationen am Innersten des Menschen sind immer mit unkalkulierbaren Risiken verbunden. Man kann die Arbeit von Hirnchirurgen mit dem „Entschärfen einer Bombe“ vergleichen.
Henry Marsh, einer der besten Neurochirurgen Großbritanniens, erzählt beeindruckend offen, selbstkritisch und humorvoll von den Ausnahmesituationen, die seinen Arbeitsalltag ausmachen.
Die Geschichten in diesem Hörbuch handeln:
• Vom Heilen und Helfen;
• Vom Hoffen und Scheitern;
• Von fatalen Fehlern und von der Schwierigkeit, die richtige Entscheidung zu treffen.
Henry Marsh ist einer der renommiertesten Hirnchirurgen Englands. Vor seinem Medizinstudium am Royal Free Hospital in London hat er Wirtschaft, Politik und Philosophie in Oxford studiert. Über ihn und seine Arbeit sind zwei preisgekrönte TV-Dokumentationen gedreht worden. 2010 wurde ihm der britische Verdienstorden verliehen. Seit 2015 ist er im Ruhestand. Für sein Buch "Um Leben und Tod ist" ist Marsh mit dem PEN Ackerly Prize ausgezeichnet worden.
Dieses Buch erschien im englischen Original unter dem Titel "Do No Harm: Stories of Life, Death, and Brain Surgery".
Dieses Hörbuch ist zurzeit nicht verfügbar
10:49:27
Copyright-Inhaber
Author's Republic

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)